Kaltlos – ein Gedicht von Valerie Ornstein ©

Schnee, Regen, Matsch und kalt
der Himmel ganz nackt
meine Seele weint.

Der Job zog weg
die Banken krachten
sie bettelten um Milliarden.

Piraten vor Somalia
lachten sich ins Fäustchen
ob des vielen Öls
das ungesichert floß.

In Mumbai erschossen die Terroristen
viele Menschen und Touristen
während man mir in CDG, Paris
eine viertel Tube body lotion entriß.

Deutsche Politiker erschufen
Wortabfälle in Hülsen
fanden keine Rezepte
bis ich zuletzt doch
die Aus Taste gefunden.

Mit Pinsel in der Hand
male ich jetzt die Welt
so wie sie mir gefällt.

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s